Antrag der Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Autofreier Sonntag 19.09.2021 im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche

Stadtratssitzung vom 05.11.2020

Beschlussentwurf:
Der Stadtrat möge beschließen:

  1. Der Stadtrat unterstreicht die große Bedeutung des Radverkehrs als innerstädtisches Fortbewegungsmittel wie auch seine touristische Bedeutung als Wirtschaftsfaktor für die Stadt und die Region.
  2. Die Verwaltung wird beauftragt im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2021 am Sonntag, 19. September einen Raderlebnistag zu veranstalten. An diesem Tag wird der in der Anlage gelb eingezeichnete Bereich für motorisierten Individualverkehr gesperrt.
  3. Bei der Konzeption sind Institutionen wie ADFC, Greenpeace, BUND, VCD und Lokale Agenda einzubinden.
  4. Nach einer anschließenden Evaluation entscheidet die Stadtverwaltung, ob dieser (Rad-) Erlebnistag jährlich im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche stattfinden kann.

Begründung:
Autofreie Sonntage bringt Koblenz auf neue Ideen zum Thema Mobilität und Umwelt.
– weniger Ausstoß von Treibhausgasen (Kohlendioxid, CO2) und anderen Schadstoffen
– weniger Verkehrslärm
– positiver Einfluss auf Gesundheit der Anwohner
– erhöhter Freizeitwert für die Anwohner

Routinen müssen erst durchbrochen werden, bevor man bessere Alternativen wahrnehmen kann.
Solange jemand an einen autobasierten Lebensstil gewöhnt ist, wird sie/er nicht auf den Gedanken kommen, auf bestimmten Strecken auch mal ohne Auto unterwegs zu sein, selbst wenn dies schneller/angenehmer/unkomplizierter sein könnte. Da kann ein Tag, an dem erzwungenerweise das Auto nicht benutzt werden kann, die Augen für praktische Alternativen öffnen und dazu anregen, auch andere Fortbewegungsmittel zu nutzen.

Ein solcher Erlebnistag dient nicht nur der Förderung des Radverkehrs. Er fördert den Umweltgedanken und zieht viele Besucher*innen nach Koblenz. Den Ideen, wie ein solcher Erlebnistag ausgestaltet werden könnte, sind keine Grenzen gesetzt. Deshalb sollen o. g. Institutionen bei der Planung eingebunden werden.