Mehr Transparenz in der kommunalen Politik: Sitzungen des Stadtrats werden demnächst live im Internet übertragen

Als Ergebnis eines gemeinsamen Antrags der Fraktionen von Die Linke, GRÜNE, SPD und WGS wurde in der letzten Sitzung des Stadtrats das Livestreaming der Stadtratssitzungen beschlossen.

Was in vielen Städten schon länger Praxis ist, wird nun auch in Koblenz umgesetzt: Die Sitzungen des Stadtrats werden demnächst live im Internet übertragen und bleiben im Anschluss für die Dauer von 12 Monaten online abrufbar. Die GRÜNE Stadtratsfraktion hatte sich schon länger dafür stark gemacht, die Stadtratssitzungen online zugänglich zu machen.

Die Vorbereitung für das Livestreaming fand in der 2019 eingerichteten Projektgruppe Livestreaming statt, in der Ratsmitglieder verschiedener Fraktionen zusammen mit Mitarbeitenden der Stadtverwaltung die notwendigen Voraussetzungen für die Umsetzung der Übertragungen erarbeiteten.

Sebastian Beuth, der als GRÜNES Ratsmitglied in der Projektgruppe Livestreaming mitgewirkt hatte, freut sich, dass die Koblenzer Bürger*innen künftig unkompliziert von zuhause aus die Sitzungen des Stadtrats verfolgen können: „Für uns GRÜNE sind Transparenz und Bürger*innennähe nicht bloße Worthülsen, sondern wesentliche Voraussetzung für eine funktionierende und lebendige Demokratie. Durch das Livestreaming der Sitzungen bauen wir Barrieren ab und machen unsere Debatten allen interessierten Bürger*innen zugänglich.“