Wohnungslose dürfen in der Pandemie nicht aus dem Blickfeld geraten

Im Rahmen seiner diesjährigen Gerechtigkeits-Sommertour war der sozialpolitische Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion Daniel Köbler gemeinsam mit Laura Martín Martorell (stv. Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Gordon Gniewosz (Stadtratsmitglied BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Martin Schmidt (Kreisvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) zu Gast bei der Fachberatung für Menschen ohne Wohnung des Caritasverbandes Koblenz e.V..

Weiterlesen »

Radfahren in den Rheinanlagen: Grüne fordern weiteren Ausbau des Radweges in der Mainzer Straße

In den Rheinanlagen kommt es häufig zu Konflikten zwischen dem Fuß- und Radverkehr. Hierbei sind insbesondere Kinder und ältere Menschen gefährdet und durch die Popularität der schnelleren Pedelecs und E-Bikes steigt das Verletzungsrisiko für alle Beteiligten deutlich. Ein generelles Verbot für den Radverkehr in den Augusta-Anlagen halten die Koblenzer GRÜNEN für keine Option. Für Entlastung kann nur ein Ausbau von attraktiven Alternativen für den Radverkehr auf parallelen Routen sorgen, insbesondere auf der Mainzer Straße.

Weiterlesen »

Verkehrsknotenpunkt an der Kurt-Schumacher-Brücke: unattraktiv, verwirrend und gefährlich!

Knotenpunkt Kurt-Schumacher-Brücke stellt für Radfahrende eine erhebliche Verschlechterung gegenüber der jetzigen Situation dar. So soll eine bestehende, vom PKW-Verkehr getrennte Verkehrsverbindung für Radfahrende in Richtung Kurt-Schumacher-Brücke und Moselufer zurückgebaut und der Radverkehr auf einen gefährlichen Umweg geschickt werden. Davon überzeugten sich Ratsmitglieder bei einem Ortstermin.

Weiterlesen »

Der Koblenzer Stadtwald braucht eine Atempause!

Die letzten Dürresommer haben dem Wald erheblich unter Stress gesetzt und die Bäume noch anfälliger für Krankheiten und Schädlinge gemacht. Die GRÜNE Fraktion wird in der nächsten Stadtratssitzung, zusammen mit den Freien Wählern und der Linke, einen Antrag auf einen vorläufigen Einschlagstopp im Stadtwald stellen. Unsere umweltpolitische Sprecherin Dr. Tabea Stötter erklärt, warum ein vorläufiger Einschlagstopp so wichtig ist.

Weiterlesen »

Umweltministerin Ulrike Höfken besucht Blühinsel am Friedrich-Ebert-Ring

Mitglieder der GRÜNEN Stadtratsfraktion besuchten am Samstag gemeinsam mit der Landesumweltministerin Ulrike Höfken die sich gut entwickelnden Staudenpflanzungen am Friedrich-Ebert-Ring. Die Ministerin war anlässlich der Eröffnung der Aktion „#ichpflanzfürdich“ am Koblenzer Schloss und besuchte im Anschluss die nur wenige hundert Meter entfernten Staudenbeete.

Weiterlesen »